Hochzeitskerzen

„Die Liebe erträgt alles, hofft alles, hält allem Stand. Die Liebe hört niemals auf…“

1 Korinther 13, 1 
previous arrow
next arrow
Slider

Die Designfrage…


Gleich zu Beginn, beim Design der Hochzeitskerze gibt es kein richtig oder falsch. Man genießt hierbei die gleichen Freiheiten wie beispielsweise bei der Gestaltung der Einladungen.

Es müssen keine bestimmten Symbole darauf platziert werden. Auch bei einer kirchlichen Trauung bestimmt alleine das Ehepaar über die Gestaltung der Kerze.

Die zentralen Fragen für mich als Designerin sind:

  • Welchen Rohling („nackte“ Kerze) verwenden wir?
  • Welches Farbspiel soll die Kerze tragen?
  • Namen und Hochzeitsdatum
  • Sollen ein kurzer Spruch und/oder bestimmte Symbole berücksichtigt werden?
  • Mit welchen Materialien, z.B. Swarovski Elemente, Perlen, Bänder, etc. soll die Kerze veredelt werden?

Oft und gerne orientiert sich das Kerzendesign an der Einladung oder dem Stil der Hochzeit.


Welcher Rohling?

previous arrow
next arrow
Slider

Alle Kerzenrohlinge, mit denen ich arbeite, tragen das RAL-Gütezeichen. Ich arbeite mit verschiedenen Formen und Größen mit jeweils unterschiedlichen Strukturen und Oberflächen.

Die häufigsten Rohlinge, die ich bei Hochzeitskerzen empfehle, sind:

  • klassische Stumpenvarianten jeder Art und Größe
  • Doppeldochtrohlinge
  • Elypsenformen

Bei dezenten schlichten Druck – Designs nimmt man gerne einen klassischen, runden Stumpenrohling, diese sind wunderschön zeitlos. Bei lebendigen Echtwachs – Designkerzen bieten sich größere Varianten, wie beispielsweise Doppeldochtrohlinge oder Elypsenformen sehr gut an.

Das Ziel ist es, dass Rohling und Design perfekt aufeinander abgestimmt sind, damit keiner dem anderen die Show stiehlt… :)!

Lasst euch inspirieren von einer Auswahl meiner Lieblinge. Ich freue mich über eure persönliche Kontaktaufnahme.

previous arrow
next arrow
Slider

JA, ICH WILL…eine Kerze von CE-Kerzendesign


Wenn ihr Interesse an einer Hochzeitskerze habt…

  • Nehmt einfach ganz unkompliziert per Anruf, E-mail, facebook, etc. Kontakt mit mir auf.
  • Im besten Fall zumindest zwei Monate vorher melden, damit ich für euer Unikat alles gut koordinieren und planen kann, je früher, desto besser.
  • Die Kommunikation läuft großteils über schreiben, telefonieren, Bilder schicken, das funktioniert wunderbar und macht keinen zusätzlichen Termin notwendig.
  • Im ersten Schritt besprechen wir die Basics: welcher Rohling, grobes Design, eigene Vorstellungen, meine persönlichen Ideen dazu.
  • Ich erstelle nach dem ersten Gespräch ein bis zwei individuelle Entwürfe, damit man sich vorstellen kann, wie die Kerze am Ende in etwa aussehen wird.
  • Wenn Rohling, Design und Daten geklärt sind, kann ich mich an die Arbeit machen.
  • Wenn die Kerze bei mir im Atelier fertig ist, schicke ich euch ein Bild zu. Sollten dann noch Kleinigkeiten angepasst werden müssen, ist dies meist kein Problem für mich.
  • Die Kerzen können bei mir im Atelier abgeholt werden bzw. kann ich bedruckte Kerzen auch sicher verpackt versenden.

Der Hochzeitstag und die Kerze…

Bei der Trauung, gleich ob kirchlich oder standesamtlich, ist das Entzünden der Hochzeitskerze ein wesentlicher Teil der Zeremonie.
Oft trägt ein Trauzeuge oder Blumenkind die Hochzeitskerze beim Einzug in die Kirche und stellt sie auf den Altar. Man kann sie aber durchaus auch selber vorab an der richtigen, vereinbarten Stelle platzieren. Während der Trauung steht die Kerze auf dem Altar und wird traditionell vom Brautpaar nach der Predigt am Licht der Osterkerze entzündet. Im Anschluss wird gerne ein Text oder Gedicht von einer ausgewählten Person vorgetragen. Bei der standesamtlichen Trauung kann die Hochzeitskerze in Absprache mit dem Standesbeamten sehr schön in die Feier eingebunden werden.

Die Hochzeitskerze kann zu besonderen Anlässen wie zum Beispiel dem jährlichen Hochzeitstag oder auch nach einem Streit als Zeichen der Liebe und Versöhnung entzündet werden.


Tipps für die Hochzeitskerze am großen Tag…

  • Das Wichtigste: Kerze bitte nie im heißen Auto liegen lassen, schon 10 Minuten sind zuviel für das empfindliche Material.
  • Bestimmt einen „Kerzenbeauftragen„, der sich den Tag über um eure Kerze kümmert. Sie soll ja gut behütet mehrmals am Tag von A nach B gebracht werden.
  • Kerze immer in der Box (ist bei jeder Kerze dabei) transportieren.
  • Besonders Echtwachs – Design Kerzen sind sehr empfindlich, das zarte Material ist eine Diva…:)
  • Kerzenteller nicht vergessen. Diese sind auch bei mir in passender Größe erhältlich.
  • Lasst die Kerze an eurem großen Tag ruhig mehrere Stunden brennen, 6-8 Stunden verkraften alle Kerzen, die ich verwende, problemlos.
    TIPP: Außerdem entsteht nach einer Weile eine perfekte, runde Einbuchtung um den Docht, sodass später ein Teelicht problemlos reinpasst.
  • Nach dem letzten Tanz die Kerze mit nach Hause nehmen und sich jeden Tag aufs Neue an diesen wunderschönen Tag erinnern…!